KYCnow

In kürzester Zeit bei Ihnen implementiert

Wir sind in der Lage Ihnen standardisierte und gleichzeitig individuelle auf Ihr Haus zugeschnittene KYC-Services zu kalkulierbaren Preisen anzubieten. Ob als API-Lösung zur Integration in Ihre Systemlandschaft oder Web-Frontend mit Ihrem eigenen Firmenlogo, lassen sich Ihre KYC-Prozesse effizient gestalten.

Für jeden Risikofaktor
das passende KYCnow-Modul

Bestandteile des KYC-Prozesses nach dem Geldwäschegesetz (GWG)

Vor jeder Neukundenannahme ist eine KYC-Risikoeinstufung notwendig, die im Wesentlichen basiert auf

• der Ermittlung der wirtschaftlich Berechtigten
• der Einholung und Validierung von Nachweisunterlagen öffentlichen Glaubens
• der Darstellung der Eigentümer- und Unternehmensstruktur
• der Überprüfung und Validierung eines PEP (politisch exponierte Person) -Status
• der Ermittlungen von Auffälligkeiten im Internet
• der Beantwortung wichtiger KYC-Kernfragen

Stammdaten

Dieses Modul stellt alle notwendigen Stammdaten sowie die wirtschaftlich Berechtigten zur Verfügung. Risikoaspekte wie beispielsweise Branche oder Land finden hier Ihre Berücksichtigung.

Nachweisunterlagen – Dokumente öffentlichen Glaubens

Alle Dokumente öffentlichen Glaubens wie der Handelsregister-Auszug, der Gesellschaftervertrag sowie die Gesellschafterlisten stellen wir Ihnen zur Verfügung und werten diese aus.

Compliance

Alle ermittelten Personen in einer Unternehmensverflechtung inklusive aller wirtschaftlich Berechtigten werden auf allen internationalen PEP-, Sanktions-, Black- und Watchlisten geprüft. Die Treffer werden unter Angabe einer Trefferquote, der jeweiligen Liste sowie des ausgeübten Amtes ausgewiesen. Im Rahmen der KYC-Prüfung werden die geprüften Personen entsprechend gekennzeichnet. Bei Bedarf erfolgt über unseren KYC-Serviceprovider die Validierung des PEP-Status.

Media-Screening – Auffälligkeiten im Netz

Das Media-Screening enthält eine Suche nach der Webpräsenz des Unternehmens, einen Abgleich zum Impressum, Bewertung aller Artikel sowie News und eine Überprüfung der wirtschaftlich berechtigten Personen im Netz. Dies kann zur Risikobeurteilung sowie zur Vermeidung von Reputationsschäden verwendet werden.

Verflechtungsgraph – Darstellung der Eigentümer- Unternehmensstruktur

Mit diesem Modul werden sowohl Verflechtungen nach oben, also Beteiligungen gemäß Gesellschafterliste, als auch Verflechtungen nach unten (Unternehmen, an dem das angefragte Unternehmen Beteiligungen hält) analysiert und dargestellt.

AFC-Index

Der AFC-Index gibt Auskunft in welcher Kategorie sich der Kunde bezüglich der Sorgfaltspflichten aktuell befindet und sich in Zukunft bewegen wird. Ist der Index hoch, so müssen die verstärkten Sorgfaltspflichten bei der Kundenannahme durchgeführt werden. Ist er niedrig, reichen die allgemeinen Sorgfaltspflichten. Liegt er dazwischen, ist es im Ermessen des Kreditinstitutes wie damit umzugehen ist. Jedes Kreditinstitut wählt nach eigenem Risikoappetit die Risiko-Einstufung.

KYC-Fragen

Die Beantwortung von KYC-Fragen durch den (potenziellen) Kunden dient dazu, möglichst detaillierte und valide Informationen zu möglicherweise kritischen Aspekten zu erhalten, die eine Beurteilung des KYC-Risikos im Hinblick auf Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Finanzkriminalität durch den Verpflichteten des Geldwäschegesetzes ermöglichen.

Mehr Informationen und Produktvorführung

Wenn Sie einen genaueren Einblick in KYCnow haben möchten, kommen Sie gern auf uns zu. Wir senden Ihnen weitere Informationen zu und kommen selbstverständlich auch zu einer ausführlichen Produktpräsentation bei Ihnen vorbei und beantworten alle aufkommenden Fragen persönlich.